Klaus Berndl

Lektüren

Robert Louis Stevenson – Der merkwürdige Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Ein Klassiker der „Schauerliteratur“, neu übersetzt von Mirko Bonné und illustriert von Robert de Rijn – ein schönes Buch, ein Buch für Bücherliebhaber. So ein altes Buch lesen? Lohnt es sich, ein so altes Buch „noch einmal“ zu lesen, eine Schauergeschichte, deren Plot jeder kennt? Beide Aspekte bergen ihre Schwierigkeiten. Zunächst einmal: Wenn der zentrale Punkt der Geschichte, die Verwandlung von Jekyll in Hyde, bekannt ist, funktioniert die Erzählung nicht mehr. Das Rätselhafte ist verlorengegangen – das Rätsel von vornherein gelöst – und da Stevenson hieraus einen guten Teil der Spannung zieht, verpufft die Erzählung. (Oder ist es eine Novelle? Egal.) Hierin muss das Buch heute enttäuschen, unabhängig von der Leistung seines Autors. Wie hat man das

read more

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.