loading

Klaus Berndl

Lektüren

Hirschfeld/Krumeich/Renz (Hg.) – 1918

Hirschfeld/Krumeich/Renz (Hg.) – 1918. Die Deutschen zwischen Weltkrieg und Revolution. Die renommierten Forscher haben als Autorentrio bereits mehrere wichtige und Standardwerke zum ersten Weltkrieg herausgebracht. Dieser Band setzt die Reihe fort, indem er zentrale und symptomatische Quellenzeugnisse sammelt, chronologisch und thematisch in Hoffnung, Enttäuschung, Niederlage und Revolution geordnet. Ergänzt durch einen Erinnerungsabschnitt von Sebastian Haffner, der diese Zeit in einen subjektiven Zusammenhang bringt, in der kommentierenden Retrospektive. Der Leser erlebt so einen Wirbelsturm der Gefühle, die dieses Jahr mit sich brachte. Der Hintergrund Zwei Essays rahmen die Sammlung ein, von denen der erste die Quellen in einen Zusammenhang bringt, also, die Geschichte

read more

Lektüren

Victor Klemperer – Man möchte immer weinen und lachen in einem

Victor Klemperer - Man möchte immer weinen und lachen in einem. Revolutionstagebuch 1919. Berlin: Aufbau, 2015. Ein Originalton aus der Revolution, aus der Münchner Räterepublik im Frühling 1919. Ein Quellentext lässt sich eigentlich nicht rezensieren, aber man kann hervorheben, warum er lesenswert ist: Klemperer empfand die Räterepublik als "politischen Fasching" - bis sie brutal niedergeworfen wurde. In erster Linie aufgrund des Bildes des Alltags, das hindurchscheint. Das Leben in München war im Frühjahr 1919 eigentlich ganz „normal“ – abgesehen von der Nahrungsmittelknappheit usw. – und auch von der Gründung der Räterepublik war wenig zu merken, geschweige denn von ihrer Regierung. Es zeigt sich, dass die Münchner Räteregierung von Dilettanten gebildet worden war

read more

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.